Warum du niemals Geld im Internet verdienen wirst

Zuletzt aktualisiert: 13. Januar 2017 | in Mindset

Niemals Geld im Internet

Es ist so typisch: Fast jedes Mal, wenn ich jemand Neues treffe und gefragt werde, was ich denn so mache (oder was mein „Job“ ist) und ich ihnen antworte, dass ich ein Internet Marketer bin, mehrere Blogs und Affiliate Seiten betreibe sowie regionalen Unternehmen helfe mehr Kunden zu bekommen indem ich sie hoch auf Google ranke – dann sind sie entweder extrem beeindruckt, oder genau das Gegenteil: Sie schauen mich wie einen Alien an oder eine Art von schwarzen Magier, der zwielichtige Dinge betriebt, die jenseits ihrer Vorstellungskraft liegen.

Manchmal wollen sie dann mehr dazu wissen und bitten mich, ihnen mein Business etwas genauer zu erklären. Denn sie hätten schon so viel gehört und gelesen von diesem „digitalen Nomaden“ Trend und dass sie eines Tages gerne in derselben Situation sein würden – Geld im Internet verdienen.

Stop! Fällt dir etwas auf? Genau das ist der Hauptgrund, warum die meisten Leute in Deutschland (und auch in anderen Ländern) niemals auch nur einen Cent im Internet verdienen, außer wenn sie ihr Handy bei eBay verkaufen. Weil sie alles verkomplizieren und zu viel nachdenken!

Sie versuchen, die exakte Anleitung zu bekommen, wie sie Geld mit Amazon Affiliate Seiten machen und selbst, nachdem sie einen Guide gekauft haben, der alles Schritt für Schritt erklärt – stellen sie trotzdem weiterhin Fragen über Fragen auf den Blogs und Foren wie was die maximale Länge einer Domain sein sollte, ob es besser ist hell- oder dunkelgrün für ihre neue Heckenscheren Seite zu nehmen, wie viele H2 Title Tags man auf einer Seite benutzen kann, oder dass ihr Hund den Yoast SEO besser findet als den All In One SEO Plugin, und was ihr dazu sagt.

Die meisten Leute neigen dazu, alles zu verkomplizieren anstatt einfach etwas zu machen.

Sie gehen durch alle möglichen (schlechten) Szenarios und Probleme, die auf dem Weg möglicherweise auftreten werden, anstatt aktiv zu werden, Dinge zu tun, herauszufinden was funktioniert und wenn etwas nicht funktioniert dementsprechend Anpassungen vorzunehmen.

Niemand weiß schon alles, wenn er damit beginnt Geld im Internet zu verdienen. Aber was die Erfolgreichen von den Erfolglosen unterscheidet ist, dass die erstgenannten Dinge einfach tun, von ihren Fehlern lernen und auf dem aufbauen, was funktioniert.

Wenn es nur eine Sache gibt, die du von diesem Beitrag mitnehmen solltest, dann ist es mein Rat dass du nach dem Lesen sofort zurückgehst und an deinem Online Projekt arbeitest, anstatt weitere Artikel zu ähnlichen Themen zu lesen! Hör auf damit, zu viel zu lesen, nachzudenken und zu grübeln, wenn andere Leute still und konsistent arbeiten und Geld online verdienen, ohne überhaupt groß damit zu prahlen.

Sei nicht der Typ, der tausende Beiträge auf dem Black Hat Forum hat (hauptsächlich Fragen um „nur eine zweite Meinung einholen“). Sei der Typ, der ab und zu ein Bild auf seinem Facebook Account postet, indem er sich mit einem schönen Trip belohnt nachdem er hart daran gearbeitet hat, einen Meilenstein oder Einkommensziel für sein Online Business zu erreichen.

Warum verbringen die meisten Leute ihre meiste Zeit mit Lesen, Nachdenken, Grübeln und Fragen anstatt aktiv zu werden?

Weil sie sich nicht trauen, ihre Komfortzone zu verlassen – meistens ihren „sicheren“ Arbeitsplatz.

Und warum trauen sie sich nicht, ihren Job zu verlassen?

Weil sie Angst haben.

Napoleon Hill hat in seinem Klassiker „Denke Nach Und Werde Reich“ geschrieben, dass eine der zerstörerischsten Ängste die Angst vor Armut ist. Und genau das ist der Grund, warum die meisten Leute ihre Jobs nicht aufgeben wollen um sich selbständig zu machen: Weil sie Angst vorm Scheitern haben.

Ja und? Was ist dann? Stell dir mal das Worst Case Szenario vor:

Wenn du scheiterst, versuchst du es entweder nochmal oder, wenn du kein Geld mehr hast, suchst du dir einen Job bis du genug Geld hast, um es wieder zu versuchen. Und dann mit der Erfahrung, was nicht funktioniert. So einfach ist es.

Der große Vorteil von einem Online Business ist, dass du keinen Kredit aufnehmen musst um loszulegen. Du könntest sogar erst ein wenig als Texte-Schreiber auf iWriter oder Upwork arbeiten um ein wenig Geld anzusparen.

Es gibt absolut kein finanzielles Risiko, wenn du dein Online Business startest. Denn es ist nicht so, dass du einen 5-jährigen Mietvertrag für eine kleine Lagerhalle unterschreibst, Mitarbeiter einstellst oder Büroausstattung für mehrere tausend Euro kaufst. Stattdessen kannst du jederzeit deine Services kündigen oder Ausgaben für Freelancer streichen, wenn die Dinge nicht so laufen, wie du sie dir vorgestellt hast.

Das Schlimmste was passieren kann ist, dass du einfach kein Geld (mehr) verdienst. Und alles, was du dann tun würdest ist, deine momentanen Ausgaben zu streichen, wie Hosting Gebühren, E-Mail Provider Gebühren, Freelancers usw.

Genug geschrieben. Ich runde diesen Beitrag mit einem Video ab, in dem ich auf ein paar zusätzliche Punkte eingehe und dich hoffentlich inspiriere, nach dem Schauen sofort an deinen Projekten weiterzuarbeiten (auf Englisch):